Zwei Tote nach Schüssen in Espelkamp

Einstellen Kommentar Drucken

Auf eine der beiden Personen wurde demnach in einem Haus geschossen, auf die andere Personen wurden die Schüsse in einer Seitenstraße in der Nähe des Hauses abgegeben.

Die Festnahme des 52 Jahre alten Mannes sei ohne Komplikationen verlaufen. Zwei Menschen sind nach ersten Infos der Polizei gestorben. Die Polizei hatte am Nachmittag zahlreiche Kräfte in Diepenau zusammen gezogen.

Der Täter soll bewaffnet und auf der Flucht sein.

Der Tatort befindet sich in einer Reihenhaus-Straße in der Innenstadt von Espelkamp, eine 25 000-Einwohner-Stadt im Nordosten von NRW. Ob es sich um ein Familiendrama handelt, konnte der Polizeisprecher nicht sagen. Bei der Festnahme fällt der Mann und verletzt sich leicht. Diepenau liegt rund zehn Kilometer von Espelkamp entfernt. Nach Angaben eines dpa-Reporters hatten Spezialkräfte der Polizei am Nachmittag ein Haus umstellt.

Erfolgreicher Zugriff: Nach den Schüssen mit zwei Toten in Espelkamp in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei den Täter im Kreis Nienburg gefasst.

Laut Polizei ist ein Spezialeinsatzkommando (SEK) im Einsatz. Nach ihm fahndete die Polizei mit einem Großaufgebot. Anderslautende Medienberichte seines Suizides können derzeitig nicht bestätigt werden. Diese wurden von einer Mordkommission mit Namen "Bischof" bei der Polizei Bielefeld übernommen. Während die Ermittler in den ersten Minuten nach der Tat eine Amoklage befürchteten, gingen sie wenig später von einem Tötungsdelikt aus.

Comments