Razzien gegen Clankriminalität in NRW: Durchsuchungen auch im Ruhrgebiet

Einstellen Kommentar Drucken

Beamte durchsuchten ab dem frühen Morgen landesweit mehr als 30 Häuser, Wohnungen, Büros und Geschäftsgebäude, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Düsseldorf gemeinsam mit dem Landeskriminalamt mitteilten. Nach Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf sowie vom Landeskriminalamt waren Beamte im Rheinland, Bergischen Land, am Niederrhein und im Ruhrgebiet im Einsatz.

Ermittler taxierten das Anwesen im Stadtteil Rheindorf auf einen Wert von mehr als einer Million Euro. Sie rammten das Tor der Villa in Leverkusen auf. Dann sprengten schwer bewaffnete Elite-Polizisten die Eingangstür auf. Ein führendes Mitglied des Al-Zein-Clans und eine Frau wurden festgenommen. Vier Familienangehörige wurden festgenommen.

Die Leverkusener Familie wird dem Al-Z. Allein in dem Leverkusener Anwesen stießen die Ermittler auf 290.000 Euro Bargeld. Derweil habe die Familie mindestens 400 000 Euro Sozialleistungen kassiert. Bei dem 46-jährigen handele es sich um "einen der absoluten Top-Leute der Clan-Kriminalität in NRW", sagte Reul. Auch Waffen sollen gefunden worden sein.

Dieser Auftritt war jedoch nur ein kleiner Teil einer großen Razzia der NRW-Polizei am Dienstagmorgen. -Clan zugerechnet. Der 46-Jährige soll Schlichter des Clans sein, der zu den großen in Nordrhein-Westfalen zählt. Die Villa werde nun im Grundbuch dem Staat übertragen und die Familie ausgetragen. "Wir haben hier heute nicht nur ein hochkarätiges Clanmitglied festgenommen, sondern ihm auch noch sein Zuhause weggenommen", sagte der Innenminister. "Wieder einmal hat es sich bewährt, eine schlagkräftige Truppe aus erfahrenen Staatsanwältinnen und Staatsanwälten zu formen, die in der Lage ist, auch komplexe Strukturen aufzubrechen und Punkt für Punkt nachhaltige Strafverfolgung zu betreiben", sagte NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU).

Hinter der Aktion stand die Zentralstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten (ZeOS). Der Begriff Clan-Kriminalität ist umstritten, da er Menschen mit einer türkischen oder arabischen Migrationsgeschichte stigmatisiert und Racial Profiling begünstigt.

Comments