Unwetter in NRW: Gewitter und Starkregen sorgen für zahlreiche Einsätze

Einstellen Kommentar Drucken

Insgesamt wurden von Kräften der Feuerwehr Wiesbaden über 40 Einsätze bearbeitet, in der Mehrzahl galt es überflutete Keller wieder von Wasser zu befreien.

Wegen eines umgestürzten Baumes sei zudem die Bundesstraße 42 am Donnerstagabend zeitweise gesperrt worden.

Rheinland-Pfalz: Am Mittelrhein brachte das Gewitter größere Hagelkörner mit sich. Der Deutsche Wetterdienst rechnet im Verlauf des Samstags mit teils kräftigen Gewittern in Bayern. Etwa in Laer sei ein Bach übergelaufen und habe zu Überflutungen auf Straßen geführt und Keller volllaufen lassen, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitagmorgen. Die Feuerwehr: "Insgesamt gab es allein am Donnerstagabend rund 50 wetterbedingte Einsätze". In der Nacht auf Freitag habe es allein in Mülheim 72 Einsätze gegeben, teilte die Feuerwehr am Morgen mit.

Ein heftiges Gewitter mit Starkregen ist am Freitagnachmittag über den Landkreis Aschaffenburg hinweggezogen und hat Keller und Straßen überschwemmt.

► In Bottrop musste die Feuerwehr 60-mal ausrücken.

► In Essen lief es mit 11 Einsätzen vergleichsweise harmlos ab.

Besonders schlimm traf es den Bereich rund um Perach: Dort wurden Teile des Siedlungsgebietes überflutet, Einsatzkräfte aus mehreren umliegenden Orten waren im Einsatz.

"Aufgrund von Verstopfungen durch Unrat konnten die Kanaleinläufe in mehreren Straßen die Wassermassen nicht mehr abführen und mussten gereinigt werden".

In Hessen gab es ebenfalls zahlreiche Einsätze wegen Starkregens und Gewitter, vor allem im Rhein-Main-Gebiet. Von Seiten der Feuerwehr Wiesbaden waren 17 Freiwillige Feuerwehren sowie die IuK- und die Logistikgruppe mit über 200 Kräften im Einsatz.

Auch im Kreis Offenbach hätten die Einsatzkräfte viele Notrufe erhalten, sagte ein Polizeisprecher.

In der nordrhein-westfälischen Hauptstadt Düsseldorf stürzte ein Kind nach einem Blitzeinschlag mit seinem Fahrrad auf die Straße und wurde daraufhin von einem Auto angefahren.

Comments