63 neue Corona Fälle im Saarland: Inzidenz bei 54,0

Einstellen Kommentar Drucken

Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 8769 Ansteckungen gelegen.

Für das gesamte Saarland meldet das RKI am Morgen eine Inzidenz von 48,3 - am Vortag hatte sie noch bei 54 gelegen, vor zehn Tagen noch bei 86,3. In den Regionen wies der Kreis Sankt Wendel mit 66,7 die höchste Inzidenz auf - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen.

Wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts vom Samstag hervorgeht (Stand 3.11 Uhr), starb ein weiterer Mensch an oder mit einer Infektion. An Feiertagen wie vergangene Woche am Pfingstmontag suchen weniger Menschen einen Arzt auf, wodurch auch weniger Proben genommen werden und es weniger Laboruntersuchungen gibt. Daher werden weniger Neuinfektionen gemeldet. Ab Freitag dürfen Restaurants und Hotels im Hohenlohekreis wegen niedriger Inzidenzwerte wieder öffnen.

Wie viele Menschen haben sich mit dem Coronavirus infiziert? Hier bringen wir Ordnung in die bestätigten Zahlen, damit niemand den Überblick verliert.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Saarland 40 687 Corona-Infektionen gemeldet sowie 1006 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Vor einer Woche waren es 170 Tote gewesen. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, wird nun mit 88.187 angegeben.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Freitagabend bei 0,72 (Vortag: 0,72). Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Comments