Bayern setzt bei Kontakt-Nachverfolgung auf Luca-App

Einstellen Kommentar Drucken

Die Luca-App sei eine Lösung, die ein schnelle, datenschutzkonforme Kontaktdatenverwaltung und Kontaktnachverfolgung für private Treffen und öffentliche Veranstaltungen, für Geschäfte und Gastronomie ermögliche und dabei die Gesundheitsämter einbinde und deren Arbeit erheblich vereinfache. Der Freistaat erwirbt eine bayernweite Lizenz. Der hält den Einsatz der Luca-App neben Impfen und Testen für einen wichtigen Baustein in der Pandemie-Bekämpfung und hatte angefragt, ob Alpen die Nutzung der App nicht initiieren könne.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Das Programm verschlüsselt die Informationen und generiert wechselnde QR-Codes.

Tritt im Umfeld eine Infektion auf, kann das Gesundheitsamt die gefährdeten Besucher über die App ermitteln. Für andere sind die persönlichen Daten nicht einsehbar.

In Nürnberg wird die Luca-App schon genutzt. Auch einige Bundesländer setzen die App zur Nachverfolgung von Kontakten ein, darunter Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Baden-Württemberg.

Comments