CSU-Politiker Nüßlein zieht sich aus Politik zurück | BR24

Einstellen Kommentar Drucken

Sein Bundestagsmandat will der CSU-Politiker bis zur Bundestagswahl im September ausfüllen. Er werde sein derzeit ruhendes Amt als stellvertretender Fraktionschef niederlegen und bei der Bundestagswahl im September nicht mehr kandidieren, ließ Nüßlein am Freitag über seinen Rechtsanwalt in München erklären.

Der Anwalt erklärte, "aufgrund des komplexen Sachverhalts mit Auslandsbezug "rechne Nüßlein "nicht damit, dass die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in den nächsten Wochen abgeschlossen sind".

Im Zusammenhang mit der Beschaffung von Schutzmasken waren heute erneut private Geschäfte eines Unions-Bundestagsabgeordneten bekannt geworden. Gegen ihn wird unter anderem wegen des Anfangsverdachts der Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern ermittelt. Löbel räumte in diesem Zusammenhang Fehler ein.

Comments