Neuer Corona-Beschlussentwurf - Lockerung der Kontaktregeln über Ostern wieder auf der Kippe

Einstellen Kommentar Drucken

Endgültige Entscheidungen werden erst in den abschließenden Bund-Länder-Gesprächen erwartet.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zu Beginn der Verhandlungen mit den Ministerpräsidenten der Länder über mögliche Lockerungen des monatelangen Corona-Lockdowns die besondere Bedeutung der Beratungen hervorgehoben.

Nach dem aktualisierten Entwurf könnte es nun also eingeschränkte Öffnungen schon in Regionen geben, in denen lediglich die 100er-Marke unterschritten wird. Dann treffen die Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen. Neben Terminshopping-Angeboten könnten dann etwa auch Museen, Galerien, zoologische und botanische Gärten "für Besucher mit vorheriger Terminbuchung" geöffnet werden.

Die Bürgerinnen und Bürger sollen außerdem bald mindestens einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche machen dürfen - die Kosten dafür übernimmt der Bund: Das ist ebenfalls in der aktualisierten Beschlussvorlage vorgesehen. Damit würde die Möglichkeit zu privaten Zusammenkünften wieder auf den eigenen Haushalt und eine weitere Person beschränkt. Sie wurde mit den Worten zitiert: "Wir können den Übergang in eine neue Phase gehen". Bei einer Inzidenz bis 100 sollen dagegen tagesaktuelle negative Corona-Tests zwingende Bedingung für die jeweiligen Gäste und Teilnehmer sein.

Zudem sieht die aktualisierte Fassung nun einen fünften Öffnungsschritt vor: Wenn weitere zwei Wochen nach den vorhergehenden Lockerungen die Inzidenz stabil unter 35 bleibt, sollen Freizeitveranstaltungen mit bis zu 50 Teilnehmern im Außenbereich erlaubt werden, ebenso Kontaktsport in Innenräumen. Unter anderem bei diesem Punkt gebe es aber noch erheblichen Verhandlungsbedarf, hieß es. Dieses Angebot solle "allen asymptomatischen Bürgerinnen und Bürgern" gemacht werden, heißt es in dem neuen Papier. In einem früheren Entwurf war noch offen gelassen worden, ob es einen oder zwei Schnelltests geben soll.

Auch die weitere Öffnung der Schulen soll mit Hilfe von Schnelltests flankiert werden.

Comments