Ende der Kältewelle: Wetterdienst rechnet mit bis zu 20 Grad am Wochenende

Einstellen Kommentar Drucken

"Die Leute können ihre Grills anschmeißen", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitag. Am Mittwoch kann es zudem gelegentlich schauern, nachmittags soll es aber länger trocken bleiben. Von der Eifel bis zum Niederrhein kann es sogar heiter werden.

Die Höchstwerte: zwischen 8 und 13 Grad. Es bleibt trocken bei Tiefstwerten zwischen zwei und minus zwei Grad. Am Donnerstag und Freitag liegen die Höchstwerte zunächst zwischen 4 Grad im Nordosten und 16 Grad im Südwesten, hieß es. Am Nachmittag ist leichter Regen möglich bei Höchsttemperaturen zwischen elf und 15 Grad, im höheren Bergland um acht Grad. In den Hochlagen rechnet der DWD mit Werten um die sechs Grad.

Comments