Rechter US-Moderator Rush Limbaugh gestorben

Einstellen Kommentar Drucken

Nun ist der Radiomoderator Rush Limbaugh im Alter von 70 Jahren gestorben. Wie der Sender Fox News am Mittwoch berichtete, starb Limbaugh im Alter von 70 Jahren an einer Krebserkrankung.

Der Moderator der "Rush Limbaugh Show" sorgte wiederholt mit kontroversiellen Aussagen für Aufsehen, etwa als er Frauenrechtlerinnen als "Femi-Nazis" beleidigte. Jahrzehntelang hatte er mit seiner Radioshow, in der er auch sehr umstrittene Ansichten verbreitete, Millionen Zuhörer.

In den vergangenen Jahrzehnten war Limbaughs Einfluss so groß, dass Demokraten ihn sarkastisch den "Chef der Republikanischen Partei "nannten".

Unter anderem behauptete Limbaugh, der ehemalige US-Präsident Barack Obama sei nicht in den USA geboren, die "Black Lives Matter"-Bewegung gegen Rassismus entwickle sich zu einer "Terrorgruppe", und die Anschläge auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch im März 2019 seien eine heimliche Verschwörung linksgerichteter Politiker gegen den ehemaligen Präsidenten Donald Trump".

Von Trump geschätzt und geehrt: Vor rund einem Jahr wurde Limbaugh die "Presidential Medal of Freedom" verliehen, die höchste Auszeichnung für US-Bürger. Beim Schauspieler Michael J. Fox musste er sich für den Vorwurf entschuldigen, dass er seine Parkinson-Erkrankung übertreibe.

Trump würdigte Limbaugh als "fantastischen Mann". Für Trump war Limbaugh ein treuer Verbündeter. So spielte er das Coronavirus als "einfache Erkältung" herunter, die von den "Mainstream-Medien" missbraucht werde, um Trumps Wiederwahlchancen zu verringern. Nach dem Sturm aufs Kapitol ließ Limbaugh zudem Sympathien für politische Gewalt erkennen. Bereits im vergangenen Jahr war bekannt geworden, dass Limbaugh Lungenkrebs hat. Immer wieder nährte Limbaugh auch Verschwörungstheorien von einem "tiefen Staat" und bot auf diese Weise Trump Flankenschutz. "Ich wollte einfach nur im Radio sein", erinnerte er sich später. Vier Jahre später wurde die Sendung landesweit ausgestrahlt und Limbaugh zog nach New York. Während er mit einem Ausflug ins Fernsehen Mitte der 1990er Jahre keinen durchschlagenden Erfolg hatte, blieb Limbaugh in seinem Metier unerreicht. "(Fox-News-Starmoderator Sean) Hannity kann mir nicht das Wasser reichen".

Comments