Israel will Flughafen "hermetisch abriegeln"

Einstellen Kommentar Drucken

Israel will aufgrund hoher Corona-Infektionszahlen den internationalen Flugverkehr drastisch einschränken. Gleichzeitig ist Israel in einem dritten harten Lockdown - und die Corona-Neuinfektionszahlen sind noch immer vergleichsweise hoch.

"Wir schließen den Himmel hermetisch, abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen, um das Eindringen mutierter Viren zu verhindern und um sicherzustellen, dass wir mit unserer Impfoperation 'Back to Life' schnell vorankommen", sagte Netanjahu.

Am Montag werden noch ein paar Flüge Israel verlassen, etwa nach Frankfurt, Paris und New York. Dann ist Israel von der Welt weitgehend abgeschottet. Das teilte Israels Premierminister Benjamin Netanjahu am Sonntag mit.

Allerdings gibt es viel Kritik daran, dass die Regierung in den vergangenen Monaten Einreisende nicht ausreichend auf Corona Infektionen überprüfte. Die Quarantänepflicht wurde laut dem Gesundheitsministerium von vielen Reisenden ignoriert.

Hunderte ultraorthodoxe Israelis lieferten sich indes Konfrontationen mit Polizisten, die Coronavirus-Regeln durchsetzen wollten. Das Land fürchtet die Mutanten des Virus, die sich schneller verbreiten. Allerdings gehen Wissenschaftler davon aus, dass zum Beispiel die sogenannte britische Variante längst in Israel ist.

Praktisch alle Ein- und Ausreisen in Israel erfolgen über den Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv. Das Flugverbot soll für eine Woche gelten.

Comments