Queen Elizabeth II. und Prinz Philip gegen Corona geimpft

Einstellen Kommentar Drucken

Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip sind offenbar gegen das Coronavirus geimpft worden. Denn aus dem Buckingham-Palast kam die Nachricht, Elizabeth II. und Gatte Philip hätten sich impfen lassen. Die beiden gelten wegen ihres hohen Alters als besonders gefährdet durch die Lungenkrankheit Covid-19. Auch die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel verbrachten das Paar in Windsor.

Eigentlich sind Informationen zur Gesundheit der Royals strikte Privatsache.

Beobachter gehen davon aus, dass die Queen mit der Bekanntmachung Spekulationen und Falschmeldungen vorbeugen will. Daher habe sie sich bewusst dazu entschieden, mit der Tradition zu brechen. Auf ein Familientreffen mit anderen Royals verzichteten die beiden. Verabreicht worden sei die Spritze von einem Leibarzt der Royals, hieß es. Etwa 1,5 Millionen Menschen erhielten inzwischen eine erste Dosis. Britische Gesundheitsexperten hatten erwarten, dass die 94-Jährige ihre Impfung im Anschluss öffentlich bekannt gibt, um der Bevölkerung die Angst vor dem Impfstoff zu nehmen.

Auch Herzogin Kate feierte ihren 39. Geburtstag am Samstag im engsten Kreis der Familie - ebenfalls ohne die Queen und Prinz Philip.

Zu ihrem Geburtstag ließ Kate wissen, ihre Gedanken seien ganz bei denen, die im Kampf gegen die Pandemie in erster Reihe stehen.

Das Tempo der Impfkampagne soll nun deutlich beschleunigt werden.

Comments