Gesundheitsminister Spahn: Moderna-Impfstoff kommt heute in Deutschland an

Einstellen Kommentar Drucken

Der von vielen ersehnte zweite Corona-Impfstoff des Herstellers Moderna ist am Montag in Deutschland angekommen. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums. Zuvor hatte "Bild" darüber berichtet.

Am Dienstag soll der Moderna-Impfstoff dann in den Impfzentren der Länder ankommen und somit die Öffnungen der Impfzentren beschleunigen - auch, wenn immer noch Knappheit bei den Impfdosen herrscht. Als Lager nutzt die Bundesregierung die Artlandkaserne in Quakenbrück.

Beim dortigen Versorgungs- und Instandsetzungszentrum für Sanitätsmaterial handelt sich um eine der Marine zugeordnete Bundeswehrapotheke mit größeren logistischen Fähigkeiten. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rechnet bis Ende des Quartals mit zwei Millionen Dosen von Moderna für Deutschland, im Laufe des Jahres mit 50 Millionen Dosen. Auch Schiffe und Boote der Marine werden mit Sanitätsmaterial beliefert. Das als Erstes zugelassene Vakzin des Mainzer Pharmaunternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer ist bei Weitem nicht so stabil und muss bei minus 70 Grad gelagert und transportiert werden.

Im Morgenmagazin sagt der Gesundheitsminister außerdem, dass Menschen beim Impfen keine Wahlmöglichkeit zwischen Präparaten von Biontech/Pfizer oder Moderna haben werden.

Comments