Liga: Türkgücü München bestätigt Rückzug von Investor Kivran | BR24

Einstellen Kommentar Drucken

Nach drei Aufstiegen in Folge ist die Mannschaft von Alexander Schmidt auch in der 3. Liga absolut konkurrenzfähig.

"Das Aus von Hasan Kivran können wir bestätigen", sagte Pressesprecher Frederic von Moers der Deutschen Presse-Agentur. Der Zeitpunkt des Rückzugs stehe allerdings noch nicht fest.

Türkgücü-Investor Hasan Kivran (im Sakko) hat seinen Abschied angekündigt. Ob sich der 54-Jährige auch aus dem Amt des Vereinspräsidenten zurückziehen wird, sei aktuell noch nicht geklärt. Nach Informationen der Münchener Abendzeitung sollen die erste Gespräche mit möglichen Interessen der Kivran-Nachfolge bereits angelaufen sein - gemeinsam mit Kivran selbst. Er taktiert gerne. Die 2. Liga galt bislang stets als Kivrans nächstes Ziel. Mit 24 Punkten nach 16 Spielen ist das Team Achter, der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt nur drei Zähler.

Wie aus dem Club zu hören ist, sollen hauptsächlich wirtschaftliche Gründe für Kivrans Rückzugsentscheidung verantwortlich sein. Der Investor hält derzeit 89 Prozent. Der Verein arbeitet rund um die Uhr und mit vereinten Kräften an einer finanziell und sportlich erfolgreichen Zukunft für Türkgücü München. Die Meldungen von Kivrans Rückzug dürften im Trainer- und Betreuerstab sowie bei den Spielern für Verunsicherung sorgen.

Comments