Hongkong - Demokratie-Aktivist Joshua Wong verurteilt

Einstellen Kommentar Drucken

Doch der Aktivist gibt nicht auf und richtet einen mutigen Brief an die Außenwelt.

Joshua Wong und zwei weitere Angeklagte sind wegen nicht genehmigter Proteste zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. Der 24-Jährige hatte bereits als Teenager Proteste organisiert.

Für Wong ist es die dritte Gefängnisstrafe, seit er sich in Hongkong für die Demokratiebewegung engagiert. Das Licht in der Zelle bleibe rund um die Uhr eingeschaltet, nur 15 Minuten Hofgang werden ihm täglich zugestanden. Am Mittwoch entschied nämlich ein Hongkonger Gericht über ihren Fall: 13,5 Monate Haft für Wong, zehn für Chow, sieben für Lam. Die Mitangeklagten Agnes Chow und Ivan Lam wurden zu 10 beziehungsweise 7 Monaten Haft verurteilt.

Bis zu fünf Jahre Freiheitsentzug hatten Joshua Wong gedroht.

Comments