Champions League: Atlético Madrid vs. FC Bayern live im TV

Einstellen Kommentar Drucken

Anstelle der etablierten Profis versuchte sich unter anderem Bright Arrey-Mbi, der 17-Jährige feierte sein Profidebüt und wurde zum jüngsten Champions-League-Spieler der Klubgeschichte. Weil sie bereits als Gruppensieger feststehen, verzichtet Trainer Hansi Flick gegen die Spanier auf Torwart Manuel Neuer, Mittelfeld-Vielspieler Leon Goretzka und auch Torjäger Robert Lewandowski. Das 1:0 für Atlético, das seinerseits den vorzeitigen Achtelfinaleinzug verpasste, erzielte in der 26. Minute der beste Mann auf dem Platz, Portugals Jungstar João Félix.

Ur-Münchner Thomas Müller sicherte dem FC Bayern mit einem Elfmeter in der Schlussphase das 1:1 im Champions-League-Auswärtsspiel bei Atlético Madrid. Es fehlten die Harmonie und die Automatismen in den Abläufen. Offensiv blieb die zusammengewürfelte Bayern-Formation weitgehend harmlos, obwohl sie immer noch namhaft besetzt war. Nationalspieler Leroy Sané blieb auf dem Flügel blass, einmal schoss er aus 17 Metern weit über das Tor (14.). In einer Fünferkette agierte Arrey-Mbi als linker Außenspieler. Musiala zielte nach einer feinen Einzelaktion vorbei (30.). Eric Maxim Choupo-Moting war in der Sturmspitze kein adäquater Ersatz für Lewandowski.

Atlético indes war auch ohne Topstürmer Luis Suárez lange überlegen. Doch der Youngster war vor dem 0:1 nicht bissig genug und ließ die Flanke auf Torschütze Felix zu. Der passte in die Mitte, wo João Félix vollendete. Nationalspieler Niklas Süle kam zu spät, Alexander Nübel war machtlos. Auch der wackere Debütant Arrey-Mbi ging vom Platz. Die Bayern könnten mit einem Sieg im direkten Duell nun also auch noch diesen Rekord überbieten. Müller und Gnabry hatten erste Chancen. Dann fiel Müller im Strafraum über ein gegnerisches Bein und trat selbst vom Punkt an. Flick sagte nach der Partie: "Wir hatten nach der Einwechslung von Thomas Müller oder Serge Gnabry mehr Dynamik im Spiel nach vorne. Es war ein gelungener Abend für uns".

Die Bayern haben sich zwar bereits für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert, Dienstagabend geht's für die Münchner aber in der Gruppenphase bei Atlético Madrid weiter.

Comments