Aldi-Rückruf! Vorsicht, Produkt nicht verzehren - Schwere Erkrankungen drohen

Einstellen Kommentar Drucken

Die Schwarz Cranz GmbH vertreibt ihre Waren zum einen über Direktverkauf im Firmensitz in Neu Wulmstorf, aber auch über diverse Handelspartner.

Aktueller Rückruf bei Aldi: Ein Schinken wird zurückgerufen. Die Produkte wurden durch den Lebensmittel-Discounter Aldi verkauft.

Rohschinken-Rückruf: Norma ruft dieses Produkt zurück. Listerien können grippeähnliche Symptome mit Fieber und Durchfall auslösen. Die Stäbchen-Bakterien können sich sogar bei Kühlschrank-Temperaturen verbreiten. Bei gesunden Menschen verläuft eine Infektion in den meisten Fällen milde, jedoch nicht bei Personen mit Vorerkrankungen.

Bei bestimmten Risikogruppen - wie älteren Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Schwangeren und Kleinkindern - kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Bei einer Schwangerschaft kann die Krankheit schwerwiegende Folgen für das ungeborene Kind haben.

Bei Aldi-Nord wird der Aufschnitt "Pastrami - mit Pfefferkruste" zurückgerufen.

Erst kürzlich meldete die Schwarz Cranz GmbH Insolvenz an, nachdem das Unternehmen aufgrund schwieriger Marktbedingungen in Schieflage geriet.

Von dem Rückruf betroffen sind lediglich die Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.11.2020. Der Wurstaufschnitt wurde unter dem Marken-Namen "Meine Metzgerei" ausschließlich bei Aldi Nord*verkauft, informiert das Verbraucherportal produktwarnung.eu.

Ebenfalls zurückgezogen wegen Listerien wurden "Rohschinken Abschnitte, mild geräuchert Gut Bartenhof" des gleichen Herstellers mit Verfallsdatum 30.11.2020 mit der Chargennummer L4430634907.

Ein Schinken von Aldi ist von einem Rückruf betroffen.

Rückruf bei Norma: Der betroffene Rohschinken. Kunden, die den Schinken gekauft haben, können diesen auch ohne Vorlage des Kassenbons in den Aldi-Filialen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Jene Charge wurde laut Angaben des Herstellers bei Aldi Nord in den Gesellschaften Bargteheide, Berlin, Großbeeren, Hann.

Comments