US-Rapper Lil Wayne muss vor Gericht

Einstellen Kommentar Drucken

Lil Wayne (38) könnte für lange Zeit hinter Gitter wandern. Dem Rapper wird von den US-Behörden unerlaubter Waffenbesitz vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft im US-Staat Florida habe am Dienstag Anklage erhoben, berichteten die Zeitung "Miami Herald" und das Promiportal "TMZ.com". Damals wollte der "Lollipop"-Interpret in seinem Privatjet von Kalifornien nach Florida fliegen - doch die Polizei fand Drogen, Munition und eine vergoldete Waffe in seinem Gepäck". Der Prozess des Chartstürmers beginnt am 11. Dezember in Miami. Als Straffälliger darf er keine Waffe besitzen. Lil Wayne wurde bereits 2009 wegen unerlaubten Waffenbesitzes verurteilt und musste ein knappes Jahr in Haft. Sein Album "Tha Carter III" brachte ihm einen Grammy ein.

Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Comments