Kein digitales Abbild von Chadwick Boseman in "Black Panther 2"

Einstellen Kommentar Drucken

Wie geht es mit Black Panther weiter? Eine Fortsetzung der Marvel-Verfilmung ist schon lange geplant.

Nach dem Tod von Chadwick Boseman wird der Schauspieler nicht per digitalem Double in "Black Panther 2" zu sehen sein.

"Es gibt nur einen Chadwick und der ist nicht mehr bei uns", betonte eine Sprecherin der Marvel Studios im Gespräch mit dem argentinischen Magazin Clarin. Unser König ist leider tatsächlich gestorben, nicht nur in der fiktionalen Vorstellung, und wir brauchen noch etwas Zeit, um uns zu überlegen, wie wir die Geschichte wieder aufgreifen wollen und wie man die Ereignisse in Ehren halten kann, die so unerwartet, schmerzvoll und schrecklich waren.

Tatsächlich hat sich Marvel noch nicht geäußert, wie es mit der Fortsetzung um den König von Wakanda weitergehen soll.

Ginge es nach den Fans, würde das Sequel einfach gecancelt werden. Viele Twitter-User waren sich nämlich einig, dass niemand Chadwick ersetzen könne und ihn zu ersetzen einfach geschmacklos wäre. "Brecht die Dreharbeiten am besten ab", schimpfte ein Nutzer. Boseman war Ende August an den Folgen einer Darmkrebserkrankung verstorben, die er zuvor nicht öffentlich gemacht hatte. Verspätungen im Produktionsplan aufgrund der Drehbuchumänderung - und wahrscheinlich auch wegen der noch anhaltenden Pandemie - sind aber sehr wahrscheinlich.

Comments