Champions League: Zwei Werner-Tore bei Chelsea-Sieg - Basaksehirs mit Premiere

Einstellen Kommentar Drucken

Der FC Chelsea bleibt auch dank zwei Toren des deutschen Nationalspielers Timo Werner in der Champions League auf Erfolgskurs.

Auch ohne den mit dem Coronavirus infizierten Kai Havertz gewann der Premier League-Club gegen Stade Rennes mit 3:0 (2:0).

Werner führte seine Mannschaft anschließend zu einem ungefährdeten zweiten Erfolg am dritten Spieltag der Gruppe E. Er verwandelte einen Elfmeter, nachdem er selbst gefoult worden war (10.), und später noch einen (41.). Rennes-Verteidiger Dalbert sah unmittelbar zuvor die Gelb-Rote Karte wegen Handspiels (40.).

Superstar Lionel Messi traf vom Elfmeterpunkt für den FC Barcelona

Chelsea ist mit sieben Punkten Tabellenerster der Gruppe E vor dem FC Sevilla (5). Die Spanier kamen nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 3:2 (1:2) im heimischen Stadion gegen FK Krasnodar aus Russland.

Für Manchester United hat es am Mittwochabend überraschend die erste Niederlage in der laufenden Champions-League-Saison gesetzt. Englands Fußball-Rekordmeister unterlag in Istanbul beim bisher punktlosen türkischen Meister Basaksehir 1:2 (1:2). Denn schon in der 13. Minute nutzte Demba Ba die fehlende Gegenstoß-Absicherung der Gäste von der Insel und stellte auf 1:0. Petersburg. Alexander Jerochin hatte den russischen Gastgeber mit 1:0 (32.) in Führung gebracht. Ein schwerer Schnitzer von Juan Mata leitete dann das 2:0 durch den bosnischen Internationalen Edin Visca ein (40.). Trotz der Corona-Pandemie fand die Partie vor mehr als 15 000 Zuschauern statt.

Juventus Turin und der FC Barcelona bejubelten in der Gruppe G die erwarteten Siege. Die Katalanen bezwangen durch die Tore von Lionel Messi per Foulelfmeter (5.) und Gerard Piqué (65.) Dynamo Kiew mit 2:1 (1:0).

Comments