Snowden bekommt unbefristete Aufenthaltserlaubnis in Russland

Einstellen Kommentar Drucken

Der US-amerikanische Whistleblower und ehemalige CIA-Mitarbeiter Edward Snowden hat laut seinem Anwalt eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis in Russland erhalten. Er betonte, dass sein Mandant die russische Staatsbürgerschaft derzeit nicht in Erwägung ziehe. "Er arbeitet. Seine Frau ist bei ihm", hatte Kutscherena zuletzt auf die Frage nach Snowdens Befinden gesagt.

2013 hatte Snowden Dokumente zu Ausspäh-Aktivitäten des US-Abhördienstes NSA und dessen britischen Pendants GCHQ an Journalisten gegeben. Die entsprechenden Publikationen stießen auf breite Resonanz. Snowden wurde in den USA der Spionage und des Diebstahls von Staatseigentum beschuldigt. Die US-Regierung hatte mehrmals erklärt, dass sie Snowden als Verräter betrachtet und ihm nicht vergeben werde, da er die Sicherheitsinteressen des Landes ernsthaft verletzt habe.

Snowden floh zuerst nach Hongkong und dann nach Russland, wo er sich derzeit aufhält. Snowden hatte im Frühling eine weitere dreijährige Verlängerung seiner Aufenthaltserlaubnis beantragt, da die aktuelle in diesem Jahr auslief. US-Präsident Trump hatte im August eine mögliche Begnadigung angedeutet.

Comments