Merkel: Bürger sollen Kontakte beschränken

Einstellen Kommentar Drucken

Mit ungewöhnlich drastischen Worten macht die Kanzlerin den Bürgern die Dramatik des aktuellen Pandemie-Geschehens deutlich.

"Wir müssen jetzt noch weiter gehen".

Nachdem Gerichte in manchen Bundesländern einen Teil der Corona-Verordnungen gekippt haben, hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit einem dringenden Appell an die Bevölkerung gewandt. Dabei zähle jeder Tag.

In diesem Zusammenhang bat Merkel die Bürger, auf nicht wirklich notwendige Reisen zu verzichten und zu Hause zu bleiben.

Die Kanzlerin mahnte: "Bitte bleiben Sie, wenn immer möglich, zu Hause, an Ihrem Wohnort". Vielmehr rechnen Experten damit, dass nächste Woche die Marke von 10.000 Neuinfektionen pro Tag überschritten wird.

"Was hat uns denn so vergleichsweise gut durch das erste halbe Jahr der Pandemie gebracht?" Jetzt stehe man vor schwierigen Monaten. Wie der Winter wird, wie unser Weihnachten wird, das entscheidet sich in diesen kommenden Tagen und Wochen.

Am Samstagmorgen wurde vom Robert-Koch-Institut mit 7830 neuen Corona-Infektionen ein neuer Höchstwert bekannt gegeben. Am Vortag war mit 7.334 neuen Fällen der bis dato höchste Wert registriert worden. Dafür müssen die Kontaktpersonen jedes infizierten Menschen benachrichtigt werden, um die Ansteckungsketten zu unterbrechen. "Die Gesundheitsämter leisten dabei Großartiges, aber wo die Zahl der Infizierten zu hoch wird, da kommen sie nicht mehr hinterher".

Die Politik will einen erneuten Lockdown wie im Frühjahr eigentlich unbedingt verhindern - also ein Herunterfahren des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens wie im Frühjahr. "Sehr viel, das Allermeiste schon einfach dadurch, dass jede und jeder Einzelne konsequent den Mindestabstand wahrt, den Mund-Nasen-Schutz trägt, die Hygieneregeln einhält". Denn die Wissenschaft würde uns klar sagen, dass die Ausbreitung des Virus direkt mit der Anzahl der Kontakte zusammenhänge.

In ihrem wöchentlichen Video-Podcast rief sie die Bundesbürger auf, sich mit deutlich weniger Menschen zu treffen, zuhause und auch außerhalb der eigenen Wohnung.

Sie wisse, das klinge nicht nur hart, das sei im Einzelfall auch ein schwerer Verzicht, so Merkel. Damit schütze man aber die eigene Gesundheit und die jener, denen man eine Erkrankung ersparen könne. "Für unsere Wirtschaft und unsere Arbeitsplätze". Das sei das "wirksamste Mittel, das wir zur Zeit gegen die Pandemie haben". "Jetzt ist es nötiger denn je".

Comments