Belgiens neue Prinzessin Delphine und der König

Einstellen Kommentar Drucken

Ein Test im Januar 2020 bestätigte die enge Verwandtschaft zwischen Delphine und Albert; der ehemalige König der Belgier akzeptiere das Ergebnis.

Nach jahrelangem Rechtsstreit war die Prinzessin vor kurzem durch ein Gerichtsurteil als Tochter des belgischen Ex-Königs Albert II. anerkannt worden. In all dieser Zeit habe sie sich gefühlt wie auf dem Schlachtfeld, sagte Delphine von Sachsen-Coburg und Gotha laut Nachrichtenagentur Belga: "All diese Energie, das ist aufreibend". Prinz Philippe trifft erstmals seine Halbschwester Delphine.

Demnach haben sich die beiden Halbgeschwister bereits vergangene Woche Freitag in der königlichen Residenz Schloss Laeken getroffen.

"Unsere Begegnung war warmherzig", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung vom Donnerstag. Sie hätten sich lange über ihre Lebensansichten und gemeinsamen Interessen unterhalten. Ihr Bruder Philippe scheint sie nun endlich mit offenen Armen in der Familie empfangen zu haben. Bislang hatte die 52 Jahre alte Künstlerin den Nachnamen Boël.

Nach jahrelangem Rechtsstreit mit Albert war Delphine erst Anfang des Monats als dessen Tochter und als Prinzessin anerkannt worden.

Albert II. betonte nun: "Ich unterstütze voll und ganz das Kommuniqué, das der König und Prinzessin Delphine gerade veröffentlicht haben, und ich schließe mich dem Geist dieser Botschaft an".

Comments