Galeria Karstadt Kaufhof schließt diese Woche reihenweise Warenhäuser

Einstellen Kommentar Drucken

Zahlreiche Geschäfte sollen schließen - viele davon noch in dieser Woche.

Nach dem Insolvenzverfahren schließt Galeria Karstadt Kaufhof in dieser Woche eine ganze Reihe von Filialen. In Worms ist der letzte Verkaufstag sehr wahrscheinlich der kommende Samstag.

Danach können alle betroffenen Kollegen und Kolleginnen der vier geschlossenen Filialen für vorerst sechs Monate in eine Transfergesellschaft übergehen, die ihnen finanziell und bei der Jobsuche hilft. Im Zuge des Insolvenzverfahrens gelang es, Schulden in Höhe von mehr als zwei Milliarden Euro abzuschütteln. Viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen waren zum Teil jahrzehntelang bei Karstadt beziehungsweise Kaufhof beschäftigt.

Insgesamt sieht das Sanierungskonzept des Konzerns die Schließung von gut 40 der zuletzt noch rund 170 Warenhäuser vor. Fast 130 Kaufhäuser und rund 16.000 Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Der traditionsreiche Warenhauskonzern war in der Coronakrise in eine massive Schieflage geraten und hatte Rettung in einem Schutzschirmverfahren suchen müssen.

Comments