Zahl der Neuzulassungen im September um mehr als acht Prozent gestiegen - Wirtschaft

Einstellen Kommentar Drucken

Der deutsche Automarkt hat zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Krise ein Absatzplus verbucht. Im September registrierte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 265.227 Neuzulassungen, 8,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Private Käufer meldeten 18,3 Prozent mehr Neuwagen an, während gewerbliche Zulassungen um 3,5 Prozent zulegten.

Die Gesamtjahresbilanz fällt weiter negativ aus, liegt mit 2,04 Millionen Neuzulassungen nach neun Monaten um 25,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Geländewagen legten um 5,4 Prozent auf einen Marktanteil von 10 Prozent zu. Die Hersteller Opel, Porsche und Smart dagegen hätten erneut ein Absatzminus verzeichnet. Bei den Importmarken erzielte der Elektroautobauer Tesla ein deutliches Plus von knapp 83 Prozent. Dank staatlicher Förderung alternativer Antriebe schnellte die Zahl der Neuzulassungen bei reinen Elektroautos um 260 Prozent auf 21.188 Wagen nach oben, sodass der Marktanteil acht Prozent erreichte.

Comments