Für Outlook und Teams: Microsoft gibt zu, dass ein globaler Ausfall vorliegt

Einstellen Kommentar Drucken

Microsoft hatte in der Nacht vom 28. September auf den 29. September mit einer Störung zu kämpfen, die mehrere Dienste von "Microsoft 365" betroffen hat. Auch das Mail-Programm Outlook und Microsoft Teams waren betroffen.

Keine Verbindung möglich: Es gibt einen weltweiten Ausfall der 365-Dienste von Microsoft. Besonders Business-Benutzer scheinen davon betroffen zu sein. Eine kürzlich implementierte Änderung hat wahrscheinlich zu einem schwerwiegenden Fehler geführt, der sich auch auf das Outlook-Mailprogramm und den Microsoft Teams-Kollaborationsdienst sowie die Azure-Cloud-Plattform auswirkt. Erste Probleme traten gegen 23:25 MESZ auf und betrafen vor allem die Azure Public und Azure Government Cloud, welche Schwierigkeiten bei den Authentifizierungsoperationen hatten.

"Wir ergreifen Maßnahmen, um den Schaden zu begrenzen".

Dies teilte das Unternehmen in der Nacht auf Dienstag mit. "Parallel dazu leiten wir den Datenverkehr auf alternative Systeme um, um die betroffenen Benutzer weiter zu entlasten", teilte Microsoft auf seiner Firmen-Webseite mit. Die Gruppe sagte, die Ursache sei der Ausfall einer Gruppe von Servern.

Comments