Biden vs. Trump: Die Ausgangslage vor dem ersten TV-Duell

Einstellen Kommentar Drucken

Der Ton im US-Wahlkampf wird deutlich rauer.

US-Präsident Donald Trump hat sich mit seinen Forderungen nach einem Medikamententest für Joe Biden eine bissige Antwort aus dem Lager seines Gegenkandidaten eingehandelt.

Trump erklärt bei seinen Auftritten häufig, Biden werde "radikalen Linken" Vorschub leisten, die Amerika zerstören und Chaos in amerikanische Städte bringen würden. Jill Biden, die Frau des demokratischen Kandidaten, sagt im Interview mit CNN, ihr Ehemann sei "bereit" sich Donald Trump in der bevorstehenden, 90-minütigen Debatte zu stellen.

Joseph Goebbels war ein Nazi-Propagandaminister, der während der NS-Zeit einer der engsten Vertrauten von Adolf Hitler und ein Wegbereiter des Holocaust war.

Trump gab am Wochenende bei einem Wahlkampfauftritt schon einmal die Stoßrichtung vor. "Mit uns werden Sie unglaublichen Wohlstand erleben", versprach er zugleich - im Hintergrund war das Präsidentenflugzeug zu sehen. Und erneut behauptet er im Stil einer Verschwörungstheorie, Biden stehe unter dem Einfluss von "radikalen Linken": "Mein Gegner wird wie eine Puppe von diesen Leuten kontrolliert, von diesen wahnsinnigen Leuten".

Die versammelten Trump-Anhänger quittierten die Sätze mit Applaus, Gelächter und Buh-Rufen, wenn es um die Gegenseite ging.

Comments