US-Börsengang: Softwarespezialist Snowflake startet mit Kursgewitter

Einstellen Kommentar Drucken

Das Unternehmen hatte diese zunächst für 75 auf 85 Dollar angeboten und diese Spanne am Montag auf 100 bis 110 Dollar angehoben. Am Mittwoch soll der Handel an der New York Stock Exchange unter dem Symbol "SNOW" starten.

Der Softwarespezialist Snowflake sammelte bei seinem Börsengang 3,36 Milliarden Dollar ein und wurde mit mehr als 30 Milliarden Dollar bewertet - die größte Premiere des Jahres in den USA. In den darauffolgenden sechs Monaten stiegen die Erlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 133 Prozent auf 242 Millionen Dollar.

Das Cloud-Geschäft boomt, was Investoren dazu veranlasst, teils massiv in solche Unternehmen zu investieren. Sogar Staranleger Warren Buffett griff mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway kräftig zu. Beide hatten bereits vor der Erstnotiz je 250 Millionen Aktien zu 120 Dollar gekauft und einen flotten Taler gemacht. Muglia beabsichtigt demnach, sein Aktienpaket abzugeben.

Comments