Nationalmannschaft: Löw beruft drei Neulinge in Kader für Nations League

Einstellen Kommentar Drucken

Seinen Kader versammeln wird Löw am kommenden Montag in Stuttgart.

Bundestrainer Joachim Löw berief das Trio am Dienstag in sein 22-köpfiges Aufgebot für die Nations-League-Spiele am 3. September in Stuttgart gegen Spanien und drei Tage später in Basel gegen die Schweiz (beide 20.45 Uhr). Erstmals dabei sind Torhüter Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Linksverteidiger Robin Gosens (Atalanta Bergamo) und Mittelfeldspieler Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach).

Außenbahnspieler Gosens von Atalanta hatte Löw bereits für die wegen Corona abgesagten Länderspiele im März gegen Spanien und Italien nominieren wollen. Nur den Namen Oliver Baumann hatten wohl nur wenige Fans auf dem Zettel.

Die vier Münchner Champions-League-Sieger Manuel Neuer, Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Serge Gnabry sowie die Leipziger Halbfinalisten Lukas Klostermann und Marcel Halstenberg bekommen Sonderurlaub.

Dafür kehrten Leroy Sané und Niklas Süle nach ihren Kreuzbandrissen in die DFB-Auswahl zurück. Dazu fehlen auch Marc-André ter Stegen und Marco Reus verletzungsbedingt. Weiterer Gruppengegner ist die Ukraine.

Comments