Allgemeinverfügung zum Alkoholverkauf kommt in Hamburg

Einstellen Kommentar Drucken

In Hamburg haben wieder zahlreiche Menschen die geltenden Corona-Regeln vernachlässigt. Feierwütige müssen künftig unter freiem Himmel auf Alkohol verzichten.

Dieses Instrument sei bereits angekündigt worden und werde nun bei der Senatssitzung am Dienstag scharfgestellt, sagt Gesundheitsbehördensprecher Martin Helfrich.

Die zeitlich befristete Allgemeinverfügung erlaubt es den Behörden dann schon ab dem kommenden Wochenende, den Außer-Haus-Verkauf von Alkohol zu verbieten. Hintergrund ist der massenhafte Andrang von Feierlustigen dort an den vergangenen Wochenenden, bei denen immer wieder gegen die Corona-Abstandsregeln verstoßen wurde. Pauli und das Schanzenviertel aussprechen. Dies geschah in der Vergangenheit allerdings nur für den jeweiligen Einzelfall und auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes.

Comments