Happy Birthday: Prinz George strahlt auf Bildern zum Geburtstag

Einstellen Kommentar Drucken

Auf dem anderen Bild lacht der Thronfolger in einem grünen Camouflage-Shirt in die Kamera, das Bild wurde offensichtlich im Freien aufgenommen, sein Haar ist etwas vom Wind zerzaust, auf dem Bild wirkt er locker. Dorthin hat sich die Familie in der Corona-Krise zurückgezogen.

Prinz George Alexander Louis of Cambridge - so sein vollständiger Name - war bereits in großer Gefahr. Ihre offizielle Residenz ist der Kensington-Palast in London. Seine Urgroßmutter Elizabeth II.

Der Dritte in der britischen Thronfolge hat schon viel erlebt in seinen sieben Jahren. Dass die rüstige Seniorin vorzeitig das Zepter weiterreicht, gilt als unwahrscheinlich: "Mein ganzes Leben, sollte es kurz oder lang werden", versprach die spätere Monarchin an ihrem 21. Geburtstag, wolle sie ihren Untertanen widmen.

Noch muss Prinz George etliche Jahre die Schulbank drücken. Aber das ist als Siebenjähriger kein Problem. Er findet Kate zufolge auch Dinos, Käfer und Vulkane super. Zudem lernt er in der Londoner Privatschule "Thomas's Battersea School" auch Ballett und Schauspiel. Er mag auch alles, was mit der Polizei zu tun hat. Kein Wunder, denn er hat ein Vorbild: Prinz William ist ein ausgebildeter Hubschrauberpilot. Das klingt fast wie auf einen künftigen König zugeschnitten.

Auch gereist ist der kleine Prinz schon eine ganze Menge. 2016 besuchten er und Charlotte mit ihren Eltern Kanada, 2017 ging es dann nach Polen und Deutschland. Zu den Stationen gehörten Berlin, Hamburg und Heidelberg. Medien werteten diese Reise auch als Charme-Offensive Grossbritanniens mit Blick auf den Brexit. Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) überraschten die Royal-Fans jetzt mit einem aktuellen Einblick in ihr Familienleben: Zum siebten Geburtstag ihres Sohnes George am 22. Juli teilten sie einen besonders niedlichen Schnappschuss des Prinzen im Netz. Viele der der veröffentlichten Bilder wurden im privaten Umfeld gemacht. "Bezaubernd!", "Sein Lächeln ist wirklich hinreißend" oder auch "Ich liebe seine Zahnlücke", bewunderten einige Fans den Bruder von Prinz Louis (2) und Prinzessin Charlotte (5). Sie ist ziemlich keck und sorgte zum Beispiel für viel Gelächter, als sie Zuschauern einer Segelregatta die Zunge zeigte. Charlotte besucht dieselbe Privatschule wie George in der Hauptstadt. (94) zu erkennen: "Bin ich der Einzige, der ein wenig von der Queen in ihm sieht?"

Comments