Ägypten bereitet sich auf Militäreinsatz in Libyen vor

Einstellen Kommentar Drucken

Ägypten hat die Weichen für einen militärischen Einsatz im libyschen Bürgerkrieg gestellt. Das Parlament in Kairo gab der Armee in einer geschlossenen Sitzung einstimmig den Segen, außerhalb der Landesgrenzen zu operieren - mit dem Ziel, "die nationale Sicherheit Ägyptens an der strategischen Front im Westen gegen alle Taten krimineller Milizen und ausländischer terroristischer Elemente" zu verteidigen.

Die Truppen der international anerkannten Regierung in Libyen bereiten sich nach eigenen Angaben auf einen baldigen Kampf um die Küstenstadt Sirte vor.

Zuvor hatte das ägyptische Präsidialamt mitgeteilt, Staatsoberhaupt Abdel-Fattah al-Sisi und US-Präsident Donald Trump seien sich in einem Telefonat einig gewesen, dass die Feuerpause in Libyen erhalten werden müsse.

Haftar bekommt Unterstützung von Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten.

Seitdem die Türkei an ihrer Seite in die Kämpfe eingegriffen hat, musste der General Rückschläge einstecken und die Belagerung der Hauptstadt aufgeben. Derzeit bewegen sich die Regierungstruppen auf Sirte zu. Die Hafenstadt spielt eine zentrale Rolle für die Ölexporte.

Comments