USS "Ronald Reagan" und USS "Nimitz": USA schicken Flugzeugträger ins Südchinesische Meer

Einstellen Kommentar Drucken

Die USA haben zwei von den Flugzeugträgern "Ronald Reagan" und "Nimitz" angeführte Stoßtrupps ins Südchinesische Meer geschickt, wo derzeit Chinas Marineübungen stattfinden sollen. "Damit wollen wir unseren Partnern und Verbündeten ein unmissverständliches Signal senden, dass wir uns der regionalen Sicherheit und Stabilität verpflichtet fühlen", zitierte die Zeitung Konteradmiral George Wikoff.

Wykoff präzisierte nicht, wo genau im Südchinesischen Meer die Flugzeugträger operieren würden, betonte aber, dass die US-Übungen keine Reaktion auf chinesische Übungen darstellen würden.

Nach Angaben der 7.

Im Streit um eine Inselgruppe im Südchinesischen Meer hat die US-Marine ein Manöver in dem Seegebiet abgehalten.

Das Meer liegt zwischen China, Vietnam, Malaysia und den Philippinen. China wird in dem Konflikt von den USA und seinen Nachbarn vorgeworfen, die Region zunehmend zu militarisieren. Die Vereinigten Staaten pochen auf das Recht des freien Schiffsverkehrs in diesem Gebiet.

Die Beziehung zwischen China und den USA ist höchst angespannt.

Comments