Spiele: Buffon stellt Serie-A-Rekord auf

Einstellen Kommentar Drucken

Leader Juventus Turin entledigte sich seiner Aufgabe souverän und gewann das Stadtduell mit 4:1.

Juventus Turin ist in der italienischen Serie A weiter klar auf Titelkurs. Cristiano Ronaldo erzielte dabei sein 25.

Seit dem Wiederbeginn der italienischen Fußball-Meisterschaft nach der Corona-Pause hat der Rekordmeister damit alle vier Partien in der Liga klar für sich entschieden.

Juve baute seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf den Zweiten Lazio Rom bei jeweils noch acht ausstehenden Spielen auf sieben Zähler aus, denn der Verfolger patzte. Im Heimspiel gegen den AC Mailand ging Lazio mit 0:3 (0:2) unter. Ligaspiel und nach Angaben des Datendienstleisters Opta das erste direkte Freistoßtor seit seinem Wechsel von Real Madrid nach Turin im Sommer 2018. Der italienische Nationalspieler Andrea Belotti verkürzte zwischenzeitlich per Handelfmeter für den Tabellen-15. Aber auch diese Zeit wird Buffon wohl nicht reichen, um einen anderen Juventus-Rekord zu brechen - den für die wettbewerbsübergreifend meisten Einsätze im Trikot der alten Dame.

Der 42-Jährige stand am Samstag im Stadt-Derby zwischen Juventus und Torino in Juves Startformation. Insgesamt war es Buffons 915. Spiel als Profi. Hakan Calhanoglu (23.), Zlatan Ibrahimovic (34./Handelfmeter) und Ante Rebic (59.) trafen für Milan.

Comments