FC Barcelona: Dugarry beleidigt Messi wegen Griezmann

Einstellen Kommentar Drucken

Der frühere Spieler des FC Barcelona geht in einem Interview auf seinen Landsmann los, und das mit ziemlich bizarren Aussagen.

"Von wem hat er Angst?", fragt sich Christophe Dugarry, als er von RMC SPORT auf die momentane Situation von Antoine Griezmann angesprochen wird. Vor einem Jungen, der einen Meter fünfzig misst und ein halber Autist ist?

"Die Leute sagen seit einem Jahr, dass er ein Problem mit Messi hat", sagt Dugarry, und raunzt hinterher: "Er muss sich selbst einen Schlag ins Gesicht verpassen".

Messi sei unter anderem darüber verärgert, dass immer wieder Vertrauliches an die Öffentlichkeit käme und er für Entscheidungen verantwortlich gemacht werde, mit denen er nichts zu tun habe.

Dugarry weiter: "Er muss Messi eine auf die Fresse hauen, wenn er ein Problem hat".

Kurz danach ruderte Dugarry jedoch schon wieder zurück. Barca hatte sich am Dienstag mit einem 2:2 gegen Atletico Madrid bereits seinen dritten Ausrutscher nach dem Restart geleistet.

Inzwischen entschuldigte er sich für seine Beleidigungen: "Ich wollte zu keinem Zeitpunkt Menschen mit Autismus stigmatisieren oder mich über sie lustig machen, das war nicht meine Absicht". Aber: "Er weiß nicht, wie er sein Team zum Laufen bringen soll".

Comments