Keine neue Kate Kane? Batwoman Staffel 2 bekommt eine neue Heldin

Einstellen Kommentar Drucken

Staffel von Batwoman scheint eine neue Hauptfigur zu bekommen. Entgegen erster Berichte und Äußerungen, denen entsprechend es danach aussah, als würde man schlichtweg Kate Kane ein neues Gesicht verpassen, entscheidet man sich nun offenbar gegen eine Fortführung der Kate Kane-Storyline.

Die Macher der Arrowverse-Serie gaben nach der Mitteilung des Ausstiegs an, direkt nach einem Ersatz für Ruby Rose zu suchen, wobei die neue Hauptdarstellerin ebenfalls Teil der LGBTQ-Community sein sollte. Hintergrund für die Meldung soll ein mittlerweile gelöschter Castingaufruf sein.

Sie ist sympathisch, chaotisch, ein bisschen albern und ungezähmt.

Wie die Beschreibung weiterhin wissen ließ, sei "Ryan Wilder" das genaue Gegenteil von Kate Kane, die Frau, die vor ihr den Batsuit trug. In ihrem Leben gäbe es niemanden, dem sie Rechenschaft ablegen müsse und so arbeitete sie jahrelang als Drogenkurierin, befand sich auf der Flucht vor dem GCPD und verbarg ihren Schmerz hinter schlechten Angewohnheiten. Ein Mädchen, das Milch für eine Katze in der Gosse stehlen würde und jemanden mit bloßen Händen töten könnte. Ryan ist die gefährlichste Art Kämpferin: hochqualifiziert, wild und undiszipliniert. Offen lesbisch. Sportlich. Roh. Leidenschaftlich. Fehlerbehaftet. Und alles andere als die stereotype amerikanische Heldin.

Schon am Anfang der Serie Batwoman musste Kate Kane (Ruby Rose) das Vakuum füllen, dass der Abgang von Bruce Wayne in Gotham City hinterlassen hatte. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision. Aber auch Harper Row aka Bluebird, eine relativ neue Figur, die von Scott Snyder und Greg Capullo eingeführt wurde, in den Comics zumindest bisexuell ist und einen kleinen Crush auf Batwoman hat, käme sicherlich in Frage, wenn man eine Comicfigur adaptieren möchte.

Comments