Joko und Klaas: 15 Minuten Quiz-Show über Corona und Verschwörungstheorien

Einstellen Kommentar Drucken

Nachdem es beim vergangenen Mal in die Ausstellung "Männerwelten" ging, spielen Joko und Klaas dieses Mal 90er-Jahre-Quizmaster mit Gelfrisuren, zu engen Hosen und aufgeknöpften Pastellhemden. Diesmal nahmen die Entertainer unter dem Titel "Wer glaubt denn sowas?" Zuletzt aufgrund ihrer Pro7-Sendung "Männerwelten - Belästigung von Frauen", die auf den Sexismus, der Frauen im Internet entgegengebracht wird, aufmerksam machen sollte.

Die freie Sendezeit hatten sich die Moderatoren in der einen Tag zuvor ausgestrahlten Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" erspielt, in der sie in mehreren Wettkämpfen gegen ihren Arbeitgeber antreten.

Am Mittwochabend nun nutzte das Duo die frei verfügbare Primetime wieder für eine spektakuläre Aktion mit aktuellem gesellschaftlichem Hintergrund: Unter dem Titel "Wer glaubt denn sowas?"

Im Stile einer Call-in-Show haben Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) auf ProSieben ein Quiz rund um Verschwörungen präsentiert.

Seit 2019 ziehen sie mit der ProSieben-Show "Joko & Klaas gegen ProSieben" die Blicke auf sich. Gewinnen die beiden Rivalen die Show, dürfen sie die Zeit füllen, wie sie möchten.

"Bill Gates hat es gezüchtet, um mit einem Impfstoff Milliarden zu verdienen", lautete etwa eine Antwortmöglichkeit auf die Frage "Woher stammt das Corona-Virus?". Die Zuschauer entließen sie mit dem Rat, trotz Corona besonnen zu bleiben und keinen Sündenbock zu suchen.

Comments