Prinz Harry will nur noch mit Vornamen angesprochen werden

Einstellen Kommentar Drucken

Harry war selbst in der Vergangenheit wegen Flügen im Privatjet in die Kritik geraten. Egal ob die Queen höchstpersönlich, Herzogin Kate oder Prinz Harry und Meghan, ohne Begleitschutz machen die Mitglieder des britischen Königshauses keinen Schritt, denn die Gefahr angegriffen zu werden ist zu groß.

Samantha Markle behauptet im Interview, dass Meghan schwer eifersüchtig auf ihre Schwägerin Kate sei. Irgendwie wird daraus aber offensichtlich nichts, denn die beiden stehen nach wie vor beinahe täglich im Fokus der Öffentlichkeit.

Ab dem 1. April tritt der "Megxit" dann offiziell in Kraft. Laut britischen Medienberichten traf der Enkel von Königin Elizabeth II.am Dienstagabend im schottischen Edinburgh ein, wo er den Start eines Beurteilungssystems für die Umweltauswirkungen von Flug- und Urlaubsreisen durch seine Organisation Travalyst feiern wollte.

Die habe in der Öffentlichkeit nämlich vor allem wegen unangebrachter Handlungen in einem so schlechten Licht dagestanden.

Die Konsequenzen des Megxit sind immer mehr spürbar. Neben der Aberkennung der Marke "Sussex Royal" und den damit verbundenen Trotzigkeiten, entsteht sich dadurch ein anderer "Albtraum", wie eine palastnahe Quelle berichtet.

Hat Meghan den Palast nur ausgenutzt?

Harry und seine Frau Meghan (38) hatten im Januar angekündigt, sich von ihren royalen Aufgaben teilweise zurückzuziehen und "finanziell unabhängig" zu werden.

Eine Begründung für diese These liefert Samantha außerdem gleich mit, denn ihrer Meinung nach ist Herzogin Kate einfach eine Ikone, mit der Meghan niemals mithalten könne.

Auch in Sachen Mode scheint die Dreifachmama Vorbildfunktion zu haben. "Ich war beeindruckt, wie Kate ein 200-Dollar-Kleid wie 2 Millionen Dollar aussehen lassen konnte".

Am Freitag wird Prinz Harry auch dabei sein, wenn Rocker Jon Bon Jovi in den berühmten Londoner Abbey-Road-Studios einen Song für die von Harry gegründeten Invictus Games für verwundete Soldaten aufnimmt.

Comments