Kameramann gestorben:"Dschungelcamp"-Macher betrauern Manni Friebe"

Einstellen Kommentar Drucken

Die beiden Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich verzichteten auf ihre sonst üblichen Scherze im Abspann.

Nach der Verkündung, wer in die Dschungelprüfung muss, wendet sich Daniel Hartwich an die Zuschauer: "Normalerweise, meine Damen und Herren, plaudern wir doof an dieser Stelle oder machen blöde Witzchen". Januar 2020 ist Friebe in Deutschland im Alter von 62 Jahren verstorben, teilte der Sender mit. Und fügte bedrückt hinzu: "Den sehr traurigen Grund sehen Sie gleich".

Anschließend wurde von RTL eine Trauertafel mit dem Namen "Manni" sowie einem Geburtstag und einem Todestag eingeblendet. Am darauffolgenden Abend gedenkt die Dschungelcamp-Crew dem langjährigen Mitarbeiter mit einer Traueranzeige am Ende der 7. Sendung.

Auch RTL legt persönliche Worte auf Twitter nach: "Die Einblendung war ein Gedenken an einen großartigen Kollegen, der seit der ersten Staffel dabei war".

Micky Beisenherz (Texter und Autor beim Dschungelcamp) schrieb bei Twitter zu einem gemeinsamen Foto: "Manni Friebe".

Die Geste kommt gut an, viele User sprechen ihr Beileid für den verstorbenen Manni aus. "Feiner Mensch. Wir alle werden ihn vermissen", verabschiedet sich der 42-Jährige von dem Kollegen.

Manni Friebe war einer der beliebtesten Kameramänner im "Ich bin ein Star - holt mich hier raus"- Team.

Comments