US-Rapper Juice Wrld stirbt nach Anfall

Einstellen Kommentar Drucken

Jarad Anthony Higgins – den meisten Fans wohl besser bekannt als Juice Wrld – ist am Sonntag nach einem Anfall am Flughafen von Chicago verstorben. Er wurde nur 21 Jahre alt. Notärzte versuchten sofort, sein Leben im Terminal zu retten, doch es war vergebens. Das berichtet das Promiportal "TMZ". Der Rapper habe nach der Landung aus dem Mund geblutet.

Er erlitt einen Krampfanfall auf dem Flughafen: Der US-amerikanische Rapper Juice Wrld stirbt mit nur 21 Jahren.

Der Rapper soll auf dem Weg in ein Krankenhaus noch bei Bewusstsein gewesen sein - wenig später sei er in der Klinik aber für tot erklärt worden. Sein erstes Studioalbum "Goodbye & Good Riddance" erschien im Jahr 2018, ein Jahr darauf folgte im März "Death Race for Love".

In einem Billboard-Interview sagte Juice Wrld jüngst: "Ich möchte derjenige sein, der Leute zu anderen Orten führt".

Im Sommer 2018 hatte Juice Wrld mit "Lucid Dreams" einen Megahit gelandet, erreichte Platz 2 der Charts.

Auf Instagram hatte sich Juice Wrld erst Mitte November von seiner Tournee aus Australien zurückgemeldet und sich zuletzt kurz nach seinem Geburtstag mit einem Foto von einer Jacht zu Wort gemeldet: "Gestern war mein Geburtstag".

Seinen Namen lehnte Juice Wrld laut "TMZ" an einen ganz Großen des Rap an: Laut dem US-Portal wurde er vom Drama "Juice" (1992) inspiriert, in dem Tupac Shakur (†1996) mitspielte.

Comments