Sportschau-Panne: Zuschauer sauer - ARD-Moderator spoilert Bayern-Niederlage

Einstellen Kommentar Drucken

Die "Sportschau" entschuldigte sich direkt via Twitter für die TV-Panne.

In der ARD-"Sportschau" unterläuft Moderator Matthias Opdenhövel ein Fauxpas, als er unfreiwillig den Ausgang des Topspiels zwischen Gladbach und dem FC Bayern verrät.

Im Anschluss entschuldigten sich die ARD und der Moderator. Der Clip sollte zusätzliche Spannung für den Spielbericht aufbauen, der nach der Werbung kommen würde. Durch den 2:1-Sieg über die Bayern nach einem späten Elfmetertreffer (90+2. Minute) durch Doppeltorschütze Ramy Bensebaini konnte sich Gladbach an der Tabellenspitze halten und den Abstand auf den deutschen Rekordmeister auf sieben Punkte ausbauen.

Der FC Bayern hat in der Bundesliga die zweite Niederlage in Folge kassiert. Um so ärgerlicher war es für sie, dass Moderator Matthias Opdenhövel am Samstag das Ergebnis der Partie Gladbach gegen Bayern wegen eines Fehlers vorher verriet. Während bereits ein Biersponsor als Überleitung zum Reklameblock eingeblendet war, hörten die Zuschauer Opdenhövel sagen: "Für den Bau der Sendung war dieser Sieg jetzt nicht schlecht und sein ganzes Getease". Somit war für die meisten Sportschau-Zuschauer die Spannung bereits vor dem Webeblock verflogen. Sportschau-Moderator Opdenhövel schrieb: "Sorry für Spoiler, da hat wohl jemand mein Mikro offen gelassen".

Comments