Wegen Abtreibungsgesetz: Hollywood-Star ruft öffentlich zu Sex-Streik auf

Einstellen Kommentar Drucken

Die 46-jährige Schauspielerin Alyssa Milano ("Charmed") hat aus Protest gegen ein neues verschärftes Abtreibungsgesetz in den USA zum Sexstreik aufgerufen. Sie forderte weibliche Follower weiter auf: "Schließt euch mir an: Wir werden keinen Sex haben bis wir unsere Autonomie zurückerhalten". Wird das Gesetz nicht von Gerichten blockiert, tritt es Anfang 2020 in Kraft. Es schreibt vor, dass Frauen nicht mehr abtreiben dürfen, sobald der Herzschlag des Fötus zu hören ist. Das ist teilweise schon in der sechsten Woche der Fall. Georgia ist nicht der erste US-Bundesstaat mit dieser Entscheidung: In den republikanisch geführten Staaten Mississippi, Kentucky und Ohio wurden ähnliche Gesetze verabschiedet. Sie sieht das Recht von Frauen, frei über ihren eigenen Körper zu entscheiden, in Gefahr.

Unterstützung erhält Milano beispielsweise von Schauspielerin und Sängerin Bette Midler. Ihr Tweet könne den falschen Eindruck erwecken, dass Frauen Sex nur als Gefälligkeit für Männer hätten.

Die Kritik an ihrem Aufruf sei ihr egal, so Milano. Ihr Tweet vom Freitagabend habe den gewünschten Effekt gehabt, "dass die Leute beginnen, über den Krieg gegen Frauen zu reden".

Comments