Handelskonflikt eskaliert: China erhöht Zölle auf US-Waren

Einstellen Kommentar Drucken

Im Handelskonflikt mit den USA hat China seinerseits die Einfuhrgebühren auf US-Produkte im Wert von 60 Milliarden US-Dollar angehoben. Die Führung in Peking zeigt sich somit unbeeindruckt von Warnungen des US-Präsidenten: Donald Trump hatte Peking zuvor ermahnt, keine Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Für weitere Importe im Volumen von 50 Milliarden Dollar lag der Satz bereits zuvor bei 25 Prozent. Davon seien insgesamt 5140 Produkte betroffen.

Die "Anpassung" sei eine "Antwort auf den US-Unilateralismus und Handelsprotektionismus", teilten die Behörden in Peking weiter mit. China hoffe, dass die Vereinigten Staaten im Sinne gegenseitigen Respekts zur bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zurückkehrten. Die USA setzten Sonderabgaben auf chinesische Importe im Wert von 200 Milliarden Dollar in Kraft. Die Zölle stiegen von bisher 10 auf 25 Prozent. Allerdings wurde er in diesem Punkt von seinem Wirtschaftsberater Larry Kudlow ausgebremst. Diese bezahlen demnach monatlich drei Milliarden Dollar an höheren Abgaben und erleiden Effizienzverluste von 1,4 Milliarden Dollar.

Die US-Regierung hatte die Anhebung der Zölle damit begründet, dass sich China nicht an bereits gemachte Zusagen aus den Verhandlungen gehalten habe. Die Gespräche gingen nach der Erhöhung der Strafzölle am Freitag zwar noch weiter, endeten aber ergebnislos. "China sollte Vereinbarungen mit den USA nicht in der letzten Minute nachverhandeln", warnte er stattdessen. "Wir sind genau dort, wo wir mit China sein wollen", schrieb er am Sonntag auf Twitter. Zudem drohte er damit, auch Zölle auf alle übrigen chinesischen Importe zu erhöhen, die bislang davon noch ausgenommen sind. "Beide Seiten werden zahlen". Unter Anlegern nahm die Unsicherheit zu, ob die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt eine Einigung in ihrem Zollkonflikt erzielen können. Und die USA fordern einen besseren Marktzugang sowie mehr Schutz vor Produktpiraterie, Industriespionage und zwangsweisem Technologietransfer für in China tätige ausländische Unternehmen.

Comments