Sicherheitsvorfall - Flughafen Hannover stellt seinen Flugbetrieb ein

Einstellen Kommentar Drucken

Seitdem ist der Flugverkehr vorerst eingestellt, es gebe keine Starts und Landungen. Er wird von der Bundespolizei festgenommen. Das Fahrzeug wird auf Sprengstoff untersucht. Derzeit ist der Airport geschlossen. Der Mann war am Samstagnachmittag kurz vor 16.00 Uhr mit seinem Auto durch ein Tor auf das Vorfeld gefahren und wurde daraufhin gestellt.

Der Flugverkehr am Flughafen Hannover musste nach einem Zwischenfall komplett eingestellt werden.

Ein Mann in einem Auto mit polnischem Kennzeichen hat versucht, durch eine Durchlassstelle auf das Vorfeld des Flughafens zu gelangen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei auf Anfrage.

Der Fahrer des Autos sei in Gewahrsam genommen worden.

Reisende warten auf dem Flughafen nachdem der Flugverkehr sicherheitshalber eingestellt worden war
Reisende warten auf dem Flughafen nachdem der Flugverkehr sicherheitshalber eingestellt worden war

Wie das Blatt unter Berufung auf den Flughafen weiter berichtet, sind Bombenentschärfer angefordert worden.

Nach Angaben des NDR war zu diesem Zeitpunkt gerade eine Maschine von Aegean Airlines gelandet.

Seit dem Nachmittag startet und landet kein Flieger mehr, wie ein Flughafensprecher NDR.de sagte. Ob es sich um einen absichtlichen sogenannten Fahrzeugdurchbruch handelte oder der Mann möglicherweise verwirrt ist, sei noch unklar und müsse ermittlet werden. Zudem sei ein Teilbereich des Terminal A gesperrt: Aus Sicherheitsgründen solle sich niemand in der Nähe der Glasfront aufhalten. Das sagte ein Sprecher der Bundespolizei der Deutschen Presse-Agentur. Der Rest des Terminals und die anderen beiden Terminals seien weiterhin geöffnet. Wie lange dies dauern sollte, war demnach zunächst noch unklar.

Comments