Harry Potter zaubert seit zwanzig Jahren

Einstellen Kommentar Drucken

Niemand nahm damals davon Notiz.

So kam es zum Erfolg der Reihe Als der erste Band am 26. Juni 1997 erschien, war dieser enorme Erfolg nicht absehbar. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die Schöpferin der Fantasy-Reihe, J.K. Rowling, gezeigt, wie man geschicktes Buch- und Film-Marketing betreibt. Die Geschichten über den Zauberlehrling begeisterten seitdem Menschen weltweit.

1995 beendete sie das Manuskript, das zunächst von verschiedenen Verlagen abgelehnt wurde, bevor Bloomsbury doch noch zugriff - und einen der größten Deals in der Geschichte des Buchhandels landete. Mittlerweile wurden die insgesamt sieben Bände weltweit 450 Millionen Mal verkauft. Die Dursleys sind Harry Potters griesgrämige Pflegeeltern - und Harry Potter selbst wird von Band zu Band zu einem besseren Zauberer an der legendären Schule Hogwarts, an der Seite seiner Freunde Hermine Granger und Ron Weasley. Die 51-Jährige ist Co-Autorin des zweiteiligen Theaterstücks "Harry Potter und das verwunschene Kind", das seit Juli 2016 in London aufgeführt wird und kommendes Jahr in New York Premiere haben soll. Einer der Chefs des renommierten Bloomsbury-Verlags gab es seiner achtjährigen Tochter zu lesen. Natürlich schnellte das Skript in die Bestsellerlisten; das Stück wird 2018 auch am Broadway laufen. Um den hervorzuzaubern, müsst ihr lediglich "Harry Potter" und den Namen eines der vier Hogwarts-Häuser in einen Beitrag oder ein Kommentar schreiben. Auf der interaktiven Website "Pottermore" finden sich unter anderem kleinere Zauberei-Storys von Rowling, und in Orlando (US-Bundesstaat Florida) öffnete 2010 ein Themenpark rund um Harry Potter. Mit Harry-Potter-Spielzeugen und ähnlichem wurden umgerechnet 6,5 Milliarden Euro umgesetzt.

Comments