Formel 1 Nach Rempler gegen Hamilton droht Vettel Sperre für ein Rennen

Einstellen Kommentar Drucken

Mercedes-Star Lewis Hamilton hat sich die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix von Aserbaidschan gesichert. Pole Position seiner Karriere. Das Rennen steigt am Sonntag um 15 Uhr.

"Wir waren schon überrascht, wie sehr Mercedes im Qualifying noch einmal zulegen konnte", erklärte Vettel. Im Ferrari des Hessen musste vor der Qualifikation ein alter Motor eingebaut werden, nachdem im Training ein Hydraulik-Problem bei seinem neuen Triebwerk entdeckt worden war. Zweiter hinter Hamilton wurde Teamkollege Valtteri Bottas vor Kimi Räikkönen im Ferrari.

"Das war absolut respektlos und falsch von Sebastian", sagte Hamilton. Der 32-Jährige übertraf damit die Marke seines Idols Ayrton Senna, der 65 mal aus der besten Startposition in einen WM-Lauf gegangen war.

Lewis Hamilton ist in Baku zur 66. Der Österreicher warnte aber auch: "Die Ferrari sind unmittelbar hinter uns, aber auch Red Bull ist gut dabei". Rang ins Rennen. "Wir haben definitiv nicht erwartet, in Q2 zu stehen", sagte der frühere DTM-Champion. (Toro Rosso) um drei Startplätze. Hülkenberg und Wehrlein profitierten von einer Rückversetzung des Spaniers Carlos Sainz jr.

Comments