Mann mit Messer vor Parlament in London festgenommen

Einstellen Kommentar Drucken

Zeugen vor Ort berichteten, dass Polizeibeamten den Mann bei einer Kontrolle gestoppt hätten, nachdem festgestellt worden sei, dass er Messer bei sich hatte. Der Mann wurde in Handschellen gelegt und zu einem Polizeiwagen abgeführt. Er hatte möglicherweise ein Messer dabei.

Ein Redakteur des Londoner "Evening Standard", Joe Murphy, twitterte nach dem Vorfall, Menschen in der Nähe hätten "Messer, Messer, Messer" gerufen.

Nach einer Mitteilung der Polizei wurde der Mann wegen Verdachts auf Waffenbesitz festgenommen. Es gab zunächst keine Hinweise auf ein terroristisches Motiv.

Die Polizei sei mit mehreren Einsatzwagen vor Ort gewesen. Die Tore des Westminster Palace seien derzeit geschlossen.

Weiteren Berichten zufolge hatten die Polizisten mit einem Taser, einer Elektroschockwaffe, auf den Mann geschossen. März war ein Mann mit einem Auto auf der Westminster Bridge in eine Menschenmenge gefahren, bevor er einen vor dem Parlament stationierten Polizisten mit einem Messer tötete. Anschließend griffen sie Passenten im Viertel Borough Market mit Messern an. Der Attentäter wurde erschossen. Insgesamt fünf Menschen wurden bei dem Anschlag getötet. Die Polizei erschoss die Angreifer.

Comments