Trotz Barça-Interesse: Dembélé will beim BVB bleiben

Einstellen Kommentar Drucken

"Ich achte nicht darauf, was erzählt wird", sagte Dembélé im Anschluss an das Länderspiel gegen England am Dienstag. Kein Wunder, dass der FC Barcelona die Jagd auf das BVB-Juwel (Vertrag bis 2021) längst eröffnet hat.

"Ich fühle mich gut in Dortmund. Ich achte nicht darauf, was erzählt wird".

Offenbar nicht der erste Versuch der Katalanen, den Franzosen zu locken: "Letztes Jahr hatte ich Kontakt zum Sportdirektor von Barcelona", kommentierte Dembélé die Meldung.

Zuvor hatte die spanische "As" berichtet, dass Dembélé ganz oben auf der Liste von Barcelonas technischem Direktor Roberto Fernandez stehe, der Verstärkung für die offensiven Außenbahnen suche. Beim BVB entwickelte sich der 20-Jährige in der abgelaufenen Saison sofort zum absoluten Leistungsträger.

Auch auf internationalen Parkett weiß Dembélé zu überzeugen. Im jüngsten Freundschaftspiel gegen England erzielte der Offensivakteur sein Premieren-Tor im Nationaldress.

Comments