Schüsse bei Paketdienst in San Francisco: Mehrere Tote

Einstellen Kommentar Drucken

Bei dem Angreifer soll es sich um einen Mitarbeiter des Paketlieferdienstes UPS handeln.

UPS bestätigte, dass mehrere Mitarbeiter der Zweigstelle in San Francisco betroffen seien.

In einem Lagerhaus des US-Logistikunternehmens UPS in San Francisco hat ein Mann drei Menschen und sich selbst getötet.

Als die alarmierten Beamten eintrafen, nahm sich der Schütze demnach das Leben.

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann in einer UPS-Uniform das Gebäude betreten und hatte zahlreiche Schüsse abgegeben. Sechs Personen wurden getroffen, drei davon tödlich. Es gebe keine Hinweise auf einen Terrorakt, sagte ein Polizeisprecher. Mitarbeiter hätten zahlreiche Schüsse gehört.

Die Polizei rückte mit zahlreichen Einsatzwagen an. Passanten wurden angewiesen, sich in Sicherheit zu bringen. Zur Frage, ob der Schütze in UPS-Uniform auch zum Unternehmen gehörte, wollte sich die Polizei nicht festlegen.

Comments