Lufthansa transportiert im Mai 18,7 Prozent mehr Fluggäste

Einstellen Kommentar Drucken

In den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte Swiss 7,125 Millionen Fluggäste an Bord ihrer Flugzeuge begrüßen, das entspricht einem Plus von 6,2 Prozent. Die Auslastung der Frachträume verbesserte sich im Jahresvergleich um vier Prozentpunkte auf 67,8 Prozent. Der durchschnittliche Ladefaktor erhöhte sich um 2,7 Prozentpunkte auf 79 Prozent. Die Maschinen waren dabei zu 80,2 Prozent ausgelastet (plus 4,5 Prozentpunkte). Wie der Konzern mitteilt, waren es rund 11,6 Millionen und damit rund 19 Prozent mehr als im Mai 2016. Die Sitzplatzauslastung lag bei 79,4 Prozent und verbesserte sich somit um 1,8 Prozentpunkte. Damit lag man im Mai 2017 um 6,7 Prozent über dem Vorjahreswert.

Lufthansa selbst zählte im Mai 2017 rund 5,9 Millionen Passagiere. Der Absatz stieg im gleichen Zeitraum um 6,9 Prozent.

Im Punkt-zu-Punkt-Verkehr hat die Lufthansa Group mit den Airlines Eurowings (inklusive Germanwings) und Brussels Airlines im Mai drei Millionen Fluggäste befördert, davon 2,8 Millionen auf Kurzstreckenflügen und 0,2 Millionen auf Langstreckenflügen. Einem im Mai um 0,5 Prozent erhöhten Angebot an Sitzkilometern stand ein 6,4 höherer Absatz gegenüber. Das Angebot in Sitzkilometern wurde im Mai um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr ausgeweitet. Einem im Mai um 116,3 Prozent erhöhten Angebot stand ein um 107,4 Prozent erhöhter Absatz gegenüber, woraus sich ein um 3,3 Prozentpunkte niedrigerer Sitzladefaktor ergibt. Auf der Langstrecke ist der Sitzladefaktor im selben Zeitraum um 10,3 Prozentpunkte auf 77,8 Prozent zurückgegangen.

Comments