Dax nähert sich vor US-Zinsentscheid Rekordhoch

Einstellen Kommentar Drucken

Fast am MDax-Ende waren hingegen die Symrise-Papiere mit einem Minus von 0,7 Prozent zu finden. Am Dienstag hatte der US-Leitindex Dow Jones ein weiteres Rekordhoch erreicht. Der Dax ist auf dem besten Wege, dem US-Leitindex darin zu folgen. Der Dax überwand am Mittwochmorgen die Marke von 12 800 Punkten und notierte zuletzt 0,40 Prozent höher bei 12 816,46 Punkten.

Der MDAX, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, sank um 0,49 Prozent auf 25.285,56 Zähler. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,78 Prozent auf 2293,24 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 ging es um 0,64 Prozent aufwärts.

Unter den Einzelwerten stehen die Aktien der Deutschen Post im Anlegerfokus. Sie profitierten von einer Kaufempfehlung des Bankhauses Metzler. Sie reagierten mit einem Verlust von 0,5 Prozent auf die jüngsten Absatzzahlen des Münchener Autobauers. BMW hat nach dem starken Monat April im Mai wieder einen Gang herunter geschaltet, aber immer noch weltweit 5,1 Prozent mehr Fahrzeuge ausgeliefert. Die Aktien von Leoni verteuerten sich nach einer positiven Analystenaussage um 5,8 Prozent. Er stufte die Papiere von "Hold" auf "Buy" hoch und hob das Kursziel von 33,80 auf 38,00 Euro an. Der hohe Bewertungsaufschlag im Vergleich zu den Aktien der Konkurrenz sei nicht gerechtfertigt, schrieb Analystin Bianca Riemer. Die DZ Bank hatte die Papiere nach den jüngsten Kursverlusten von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert von 40 auf 41 Euro angehoben.

Evotec-Aktien DE0005664809 übersprangen im Verlauf erstmals seit 2001 die Marke von 14 Euro und kosteten zuletzt 2,6 Prozent mehr als am Vortag. Das Biotech-Unternehmen will durch den zur Wochenmitte bekannt gegebenen Beitritt zum Nurture-Konsortium die Wirkstoffforschung im Bereich der Nierenerkrankungen beschleunigen. Auch Gerresheimer-Titel mussten Federn lassen und sackten um 1 Prozent ab. Im TecDAX nahmen die Anteilscheine des Wafer-Herstellers Siltronic, des Chip-Produzenten und Apple-Zulieferers Dialog Semiconductor und des auf die Halbleiterbranche ausgerichteten Maschinenbauers Aixtron mit Abschlägen zwischen 3,5 und 4,9 Prozent die letzten Plätze ein. VAPIANO-IPO NOCH VOR SOMMERPAUSE Die Restaurantkette Vapiano macht mit ihrem angekündigten Börsengang noch vor der Sommerpause Ernst.

Comments